| 17:28 Uhr

Leserbriefe
Dümmliche Diskussion

Zum Artikel „Das Beste aus der Sommerzeit machen“ sowie zur  Kommentierung pro und kontra Zeitumstellung (TV vom 24./25. März) schreibt Rainer Görgen:

Jetzt ist es aber mal gut mit diesem geistigen Dünnsch..., der jedes Jahr zweimal, seit es diese Umstellung von Winterzeit auf Sommerzeit und umgekehrt gibt, verbreitet wird.

Die Jammerer, die angeblich wegen der Zeitumstellung (zweimal im Jahr) Schlafstörungen haben, genießen doch diese Zeitumstellung, wenn sie ihren Urlaub auf den Kanaren verbringen (innerhalb von einer Woche oder zwei Wochen). Oder bei Städtetrips nach Madrid, Lissabon oder Porto. Uhr eine Stunde zurück, nach ein paar Tagen wieder eine Stunde vor. Habe noch nie jemanden jammern hören.

Was sollen denn die Millionen  Menschen sagen, die täglich beruflich durch diverse Zeitzonen unterwegs sind?!

Jedes Mal wird das Energiespar-­argument ins Feld geführt – ein alter Hut und längst überholt. Überall gibt es diese Zeitumstellung, sogar in Alaska, dort hat das auch nichts mit Energieeinsparung zu tun, dort jammert niemand, dort gibt es diese dümmlichen Diskussionen nicht.

Seid froh, wenn es abends länger hell ist! Wer einen langen Arbeitstag hat, sieht das positiv und freut sich über gefühlt mehr Freizeit.

Grüße bis Oktober, dann ist ja das Gejammer geringer, dann kann ja jeder mal eine Stunde länger schlafen.

Tipp für alle, die auch das nicht können: eine Stunde länger aufbleiben.

Rainer Görgen, Trier