1. Meinung
  2. Leserbriefe

Bundeswehr: Eine Frechheit

Bundeswehr : Eine Frechheit

Zum Artikel „Immer dicker, schwächer und dümmer?“ und zum Kommentar „Wehrbericht ist eine Klatsche“ (TV vom 29. Januar) schreibt Manfred Michels:

Dazu kann ich nur sagen: Es ist eine Frechheit des Wehrbeauftragten Hans-Peter Bartels, solche Aussagen zu machen. Die Soldaten der Bundeswehr sind im Allgemeinen gut trainiert, sonst könnten sie nicht des Öfteren in Auslandseinsätze gehen, da muss man schon richtig fit sein.

Ich weiß, wovon ich rede, ich bin bis heute durch den Reservistenverband eng mit der Bundeswehr verbunden. Sicher gibt es Ausnahmen, die auch abgestellt werden müssen, das ist schon klar. Aber das ist in jedem zivilen Betrieb genauso. Und was das Material anbelangt: Das Urteil, das Hagen Strauß in seinem Kommentar fällt, stimmt so auch nicht.

Ich nenne nur zwei Beispiele: Das Amphibische Brücken- und Übersetzfahrzeug M3 der Pioniere ist das modernste, was es in der Nato gibt, darum beneiden uns sogar die Amerikaner und Franzosen. Das Gleiche gilt für den neuen Hubschrauber der Spezialkräfte – das Beste, was es auf dem Markt gibt.

Also, man sollte nicht immer die negativen Dinge nennen, sondern auch die positiven Dinge veröffentlichen.

Manfred Michels, Lauperath