Ihre Meinung : Eine Stadt, ein Fahrpreis!

Ihre Meinung : Eine Stadt, ein Fahrpreis!

Mobilität

Zum Artikel „Kritik an erhöhten Kosten für Shuttle“ und dem dazugehörigen Kommentar (TV vom 19. Februar) erhielten wir diese Zuschrift:

Der Vorschlag, unterschiedliche Fahrpreise innerhalb der Stadt für die Nutzung des Shuttles zu veranschlagen, wäre meines Erachtens der falsche Weg. Es sollte weiter nach dem Prinzip „Eine Stadt, ein Fahrpreis“ verfahren werden. Je klarer und einfacher die Voraussetzungen zur Nutzung des öffentlichen Personennahverkehrs sind, desto eher wird er von den Nutzern auch angenommen. Und wo sollte die Grenze gezogen werden?

Sollte zum Beispiel eine Fahrt von der Haltestelle bei der Firma Bungert zum Zentralen Omnibusparkplatz günstiger sein als die Fahrt von der etwas weiter gelegenen Haltestelle im Stadtteil Lüxem zum Zob? Es war sicherlich keine gute Idee des Betreibers Ioki, die Kosten während der Pilotprojektzeit zu erhöhen. Hier hätte ich mir mehr Zeit zur Etablierung des Shuttles gewünscht.

Mehr von Volksfreund