1. Meinung
  2. Leserbriefe

Wirtschaft: Einseitig und irreführend

Wirtschaft : Einseitig und irreführend

Zur Meldung „Deutsche kaufen derzeit mehr Alkohol“ (TV vom 18./19. April) schreibt Elke Schwarz:

Über diese kleine Meldung war ich mal wieder enttäuscht (entsetzt). Wie einseitig manche Informationen doch in die Leserschaft gestreut werden! Ist das noch gute Konsumforschung?

Um verlässliche Zahlen über den Alkoholkonsum zu erhalten, wäre es unabdingbar, die Menge des Alkohols gegenüberzustellen, die in der Gastronomie zur Zeit NICHT getrunken und wie viel Wein zurzeit NICHT bei Veranstaltungen konsumiert wird.

Das wäre dann interessant zu sehen, ob wirklich MEHR Alkohol gekauft beziehungsweise konsumiert wird! Da bin ich mir nicht so sicher – sicherlich nur eine reine Verschiebung.

Die Forscher der Nürnberger Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) sollten die Qualität ihrer Forschungsergebnisse nochmal überdenken.

Elke Schwarz, Mülheim/Mosel