Epochales Ereignis

Zum neuen US-Präsidenten Barack Obama:

Barack Obama wurde als erster Schwarzer zum Präsidenten der USA gewählt. Fürwahr ein epochales Ereignis, wenn man bedenkt, dass vor einigen Jahrzehnten schwarze Bürger noch getrennt von weißen Bürgern öffentliche Verkehrsmittel benutzen mussten. Die Wahl Obamas ist ein großer Erfolg für die Demokratie weltweit.

Interessant ist auf jeden Fall, dass die Börsenkurse in den Keller gingen, als feststand, dass Obama Präsident der USA werden würde. Auf einmal waren Milliarden Dollar weg. Oder ist es doch so, dass dieses Geld nicht wirklich weg war, sondern dass es jetzt andere haben, und zwar diejenigen, die bisher schon mit Reichtum gesegnet waren? Ein Schelm, wer Böses dabei denkt und glaubt, dass Geld die Welt regiert. Obama sagt, sein Vorbild sei Abraham Lincoln, der 16. Präsident der USA, der die Sklaverei abschaffte. Bleibt zu hoffen, dass es Obama mit Gottes Hilfe gelingen wird, die immensen Schulden seines Vorgängers zu tilgen, mit neuem Kapital die Finanzkrise zu meistern, sein Land wirtschaftlich und gesellschaftlich zu erneuern und die Krisenherde in der Welt zu beseitigen.

Hans Schumacher, Trier

usa

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort