Es ist Zeit

Es fangen an die Wiesen zu grünen, die ersten Blumen zu blühen. Die Luft wird milder, der Wind wird stiller.


Die Vögel, sie singen,
denn das ist ihr Ziel,
sie locken den Partner zum
Liebesspiel.
Auch liegt noch etwas Schnee,
an des Waldes Rändern,
doch nicht mehr lang,
es wird sich schnell ändern.
Davon lässt sich die Natur nicht blenden,
sie weiß Bescheid,
es ist ihre Zeit.
Die Kraniche fliegen,
der Frühling zieht in das Land
und er zerreißt
des Winters kaltes Band.
Frühling, oh Frühling
mit deinen Gebaren,
lässt den lauen Wind
spielen mit meinen Haaren.
Mein Blick streift umher,
liebkosend
und ich weiß,
es blühen bald wieder Rosen.
Ein Wunder,
das jedes Jahr neu geschieht,
wie die Natur ergrünt und blüht.
Ich kann es kaum erwarten,
dass ich wieder gehen kann in
den Naturgarten.

Mehr von Volksfreund