Finanzen

Zum Kommentar "Das Steuerabkommen ist tot" (TV vom 13. August)

Werner Kolhoff hat das Thema recht zutreffend durchleuchtet, allerdings erwähnt er nicht, dass die USA mit der Schweiz ebenfalls ein Steuerabkommen abgeschlossen haben, das weit rigider ist und weniger Schlupflöcher für Steuerhinterzieher offen lässt als das von der Bundesregierung ausgehandelte. Das wirft die Frage auf, warum CDU und FDP bei ihren Verhandlungen mit der Schweiz nicht auf denselben oder zumindest ähnlichen Bedingungen wie die USA bestanden. Sollten da wieder einmal die Steuersünder geschont werden, wie dies unter CDU und FDP öfters geschieht - etwa in Hessen, wo besonders erfolgreiche Steuerfahnder angeblich schon mal aus dem Amt gemobbt werden? Kurt Weiser, Herforst