Finanzen

Zum Leserbrief "Schluss mit den Phrasen" und zu den Sparplänen des Landes (TV vom 22. Juni):

Meinung

Ein Klagelied mit falschen Tönen
Bernhard Clemens hat unbestritten absolut recht mit seinem Klagelied über den Abbau vieler Lehrerstellen und den "Lehrern für eine Saison" in Rheinland-Pfalz. Eine solide und umfassende Bildung ist das Grundkapital, das unseren Kindern und Enkeln vermittelt werden muss - für eine erfolgreiche Wirtschaft und ein selbstbestimmtes, individuelles Leben gleichermaßen. Wildbrücken in diesem Zusammenhang (als mögliches "Einsparpotenzial") als "hirnrissig" zu bezeichnen, ist jedoch ziemlich daneben. Unser Land ist durch zahllose Autobahnen und Schnellstraßen zerschnitten, die zum Schutz der Menschen natürlich auch noch eingezäunt sind. Die Wildtiere in unserem Lande leben in mehr oder weniger großen oder kleinen Gettos, aus denen sie nicht heraus können. Wildbrücken dienen der Vernetzung von Lebensräumen und ermöglichen vielen wandernden Tierarten in unserem dicht besiedelten und nahezu perfekt "erschlossenen" Land überhaupt erst den dringend notwendigen genetischen Austausch. Es gibt ganz gewiss viele staatliche Ausgaben, die eher "verzichtbar" wären als die Kosten für Wildbrücken! Bernd Krewer, Kinderbeuern

Mehr von Volksfreund