Gesellschaft

Zur Berichterstattung über Halloween und Horror-Clowns:

"Opa, etwas ganz Schlimmes, eine Monstermaske war da", so mein erschrockener Enkel Julian (fünf Jahre) dieser Tage in einem Eifeldorf. Blutverschmierte Masken, Skelettkostüme, Monster, Horrorclowns und Totenköpfe: Ist das der neue Ersatz für eine hübsche, fantasievolle Verkleidung an Fastnacht oder Halloween? Was mich besonders irritiert, ist das rücksichtslose Verhalten dieser "Brauchträger" gegenüber Kindern und älteren Menschen, vor allem in Städten und in der Nacht. Wenn dann auch noch Messer oder Kettensägen hinzutreten, hört der Spaß endgültig auf. Leider haben wir diesem Gebaren kaum etwas entgegenzusetzen. Die echten Bräuche sind schon ausgestorben. Und Allerheiligen oder St. Martin sind auch keine Bollwerke mehr gegen solchen Irrsinn. Joachim Schröder, Pronsfeld