Gesellschaft

Zum Artikel "Notstand im Schwimmbad" (TV vom 11. Juli):

Fachangestellte für Bäderbetriebe waren und sind keine Bademeister! Früher nannte man sie Schwimmmeistergehilfe, vergleichbar einem Gesellen im Handwerk. Der Fachangestellte für Bäderbetriebe kann sich weiterbilden (Abschluss: Meisterprüfung zum Schwimmmeister). Der Begriff "Bademeister" wird umgangssprachlich verwendet, ist aber eine Berufsbezeichnung für Masseur oder medizinischer Bademeister. Paul Blings, Schwimmmeister, Trier