Gesellschaft

Zum Text "Ministerin bessert bei Hygiene nach" (TV vom 31. Okt.):

Zu Berichten, dass die Flüchtlinge über Hygienemängel oder Müllberge in der Trierer Aufnahmestelle klagen, hätte ich einen Vorschlag zu machen: Jeder Bewohner reinigt seine Wohnung und die sanitären Einrichtungen selbst und bringt seinen Müll zu den Containern. Dann treten auch keine Kakerlaken auf. In ihren Heimatländern mussten die Flüchtlinge wahrscheinlich auch ihre Wohnungen pflegen und in Ordnung halten. Engeline Tressel, Saarburg