1. Meinung
  2. Leserbriefe

Politik: Gut, dass es sich ausgemerzt hat

Politik : Gut, dass es sich ausgemerzt hat

Zur Berichterstattung über die Wahl des CDU-Bundesvorsitzenden Armin Laschet schreibt Werner Schmidt:

Friedrich Merz, einer der drei Bewerber um den Vorsitz der CDU, versuchte mit populistischen Thesen Stimmen zu fangen. Es geht immer nur um seine Person, er ist ein Narzisst und Egomane. Teamgeist ist ihm fremd.

Als neoliberaler Wirtschaftslobbyist vertritt er die neoliberale Finanz- und Wirtschaftspolitik. Mehr Markt statt Regulierung. Wo das hinführt, hat man ja in der Finanzkrise schmerzlich erlebt.

Marktkräfte sind auf Raubbau und nicht auf Nachhaltigkeit aus, Steuerzahler zahlen letztlich für diese kriminelle Wirtschaft. Herr Merz verinnerlicht noch diese Black-Rock-Mentalität.

Gut, dass es sich ausgemerzt hat.

Werner Schmidt, Bernkastel-Kues