| 14:15 Uhr

Leserbriefe
Gut, dass es vorbei ist

Zum Beitrag „Glück auf und vorbei“ und zur Schließung der letzten Zechen in Deutschland (TV vom 16./17. Dezember) äußert sich Wolfgang Riehm:

Es gibt mit Sicherheit eine große Anzahl Bundesbürger, die nicht traurig ist über das Ende des Bergbaus in Deutschland.

Als Bergbauflüchtling möchte ich hier beispielsweise die Geschichte eines Nachbarn nehmen: Der Plan, sein hochwertiges Einfamilienhaus nach seinem Geschäftsleben zu veräußern, ging nicht auf, da über Nacht unser Wohngebiet im mittleren Saarland zum Abbaugebiet erklärt wurde.

Das Haus ging in die Zwangsversteigerung. Es wurde von einem Grubensteiger billig ersteigert. Der wusste wiederum, dass darunter nie abgebaut wird.

Wenn man dann noch die immensen Bergschäden bedenkt und das aktuelle Absaufen der Zechen, kann man nur noch sagen: Glück auf!

Wolfgang Riehm, Schillingen