1. Meinung
  2. Leserbriefe

Gut vorbereitet und sympathisch

Gut vorbereitet und sympathisch

Zur ersten Sonntagabend-Sendung von Anne Will.

Zehn Jahre lang ARD-Ersatzparlament mit Christiansen, gesponsort durch Burda und Springer, waren mehr als genung. Viel zu oft konnten ihre verlogenen Freunde aus Politik und Wirtschaft ihren neoliberalen Diskurs verbreiten. Anne Will hingegen stellte, ohne Rücksicht auf Person oder Amt, teils unbequeme Fragen. Gut vorbereitet und mit ihrem sympathischen Lächeln moderierte sie ihre erste Sendung. Leider konnte sie es nicht verhindern, dass sich ein "Roter" und ein "Schwarzer" mal wieder der gegenseitigen Lüge bezichtigten und die Wahrheit nicht so ganz klar wurde. Positiv zu bewerten bleibt, dass auch Meinungen außerhalb der Politik dort eine Plattform finden. Vielleicht sollte man sich dazu entschließen, Politiker, die bewusst die Unwahrheit sagen, sofort von der Sendung auszuschließen. Wahrscheinlich wird dann aber keiner mehr teilnehmen.

Jürgen Teusch, Wittlich