Herbst-Urlaub

Oh, halte, Baum, die Blätter ganz fest. Sag es ganz schnell deinem Geäst.


Schau doch: Der Wind bläst schon zum Sturm.
Auf keinem Blättchen hält sich ein Wurm.

Sieh doch: Es wird den Blättern ganz schlecht.
Der Nebel fällt, deckt das Gefecht.
Der Sommer seine Koffer packt,
sind, o Baum, deine Äste erst nackt.

Dem Herbst sind deine Blätter nicht grün.
Er färbt sie dir ganz ohne Müh'n.
Sie fallen mehr nun Stund' um Stund'.
Den Blättern wird das Ganze zu bunt.

Das Laub wird deinen Füßen geborgt,
dass es dich mit Wärme versorgt.
Es wird im Winter, oh wie fein,
nun bis zum Frühling dein Urlaub sein.