| 15:48 Uhr

Ihre Meinung
Deswegen gehe ich!

Cusanus-Hochschule

Zu der Diskussion um die Zukunft der Cusanus-Hochschule in Bernkastel-Kues schrieb uns Fedelma Wiebelitz diese Zeilen:

Ich bin eine Studentin der Cusanus-Hochschule und möchte im Rahmen eines Leserbriefes von meiner Seite, als eine Studierende, die diese Hochschule in ihrem früheren Stadium kannte und liebte, deutlich machen, was im Rahmen des Hochschulstreits für mich kaputt gegangen ist: die Idee einer freien und modernen Bildung. Die Konsequenz für mich: Ich reiche meine Exmatrikulation ein, denn das Besondere dieser Hochschule, der hier gelebte Anspruch einer menschlichen, ethischen und freien Bildung, wegen dem ich hergekommen bin, existiert inzwischen nicht mehr.

Als ich herkam, fand ich als Studierende der Philosophie einen Ort vor, an dem gemeinsam mit uns Studierenden die Seminare gestaltet wurden, aufgrund der außerordentlichen akademischen Vernetzung und des deutschlandweit einzigartigen Schwerpunkts des Instituts für Philosophie hatten wir prominenten Besuch aus aller Welt zu Gast in unseren Kursen in Bernkastel Kues. Meine Fragen wurden ernst genommen, und auch tiefere Lebensfragen fanden endlich einen Raum. Nach langem Suchen durfte ich erleben, was es bedeutet, wenn endlich dem jugendlichen Wissensdurst etwas wirklich inhaltlich Wertvolles und Sinnvolles begegnete und ich durfte einen Ort erleben, an dem ich als Mensch mit all meinem Bildungshunger willkommen war.

Drei gravierende, im undemokratischen Alleingang gefällte Entscheidungen des Präsidiums, die man uns auf sehr fragwürdige und nicht fundierte Weise zu begründen versuchte und die auch nicht in den Kompetenzbereich des Präsidiums gehörten, führten dazu, dass eine Durchführung der Lehre in der Philosophie, die den Kriterien an deutschen Hochschulen entspricht, unmöglich war. Die eigentlich demokratische Hochschule ist damit zu einer undemokratischen Institution geworden. Daraufhin kündigten meine Dozenten, denen es unmöglich wurde, unter diesem Präsidium zu arbeiten.

Die unglaublich aktuelle Bildungsidee eines „freien Geistes der sich selbst bewegt“, wie das ein Cusanus einmal gedacht hat, ist jetzt zerbrochen. Das Präsidium wird einen anderen Weg gehen, mit dem Namen Cusanus und den ursprünglichen modernen Bildungsideen hat das nichts mehr zu tun. Für meine Fragen an die Welt und an das Leben ist hier kein Ort mehr.

Deswegen gehe ich.