1. Meinung
  2. Leserbriefe

Leserbriefe: Höchste Zeit

Leserbriefe : Höchste Zeit

Zum Artikel „Schwänzen kann teuer werden“ (TV vom 23. Mai) schreibt Petra Carvalho Gomes:

Deutschland greift durch – endlich! An den bayerischen Flughäfen werden einen Tag vor Ferienbeginn Eltern kontrolliert, die ihre Kinder zu früh aus der Schule geholt haben, um günstiger in den Urlaub starten zu können. An Ampeln werden Fußgängern Protokolle verpasst, die bei Rot über die Straße gehen. Falschparker, mittlerweile sogar auf Supermarktparkplätzen, und Zu-schnell-Fahrer (sowieso) bekommen reihenweise Knöllchen. Deutschland greift durch!

Auch wenn dies alles gerechtfertigt ist, fehlt mittlerweile jede Verhältnismäßigkeit! Was ist mit unseren unzähligen „Gästen/Flüchtlingen“, die an Bahnhöfen und in den Städten die Leute bestehlen und bedrohen, Frauen angreifen, Drogen verkaufen, sich Sozialleistungen erschleichen ... die Liste ließe sich beliebig fortsetzen? Während die sich über unsere schlaffen Gesetze und deren Umsetzung totlachen, sich ihrer Abschiebung widersetzen und jeden Respekt gegenüber unserem Staat und seinen Vertretern vermissen lassen, zahlt der doofe Durchschnittsdeutsche schön brav seine Steuern und Protokolle (was bleibt ihm auch anderes übrig?)! So allmählich reicht es! Es wird höchste Zeit, dass unsere Volksvertreter aufwachen, wenn sie nicht von den Rechten verdrängt werden wollen und alle Glaubwürdigkeit unter den Wählern verlieren möchten.

Petra Carvalho Gomes, Ralingen-Wintersdorf