1. Meinung
  2. Leserbriefe

Immer noch Feiern mit Alkohol

Leserbrief : Immer noch Feiern mit Alkohol

Bitburger Waisenhauspark

Zu den Berichten über die Baumfällarbeiten (TV vom 12. Februar) sowie dem  Alkoholmissbrauch im Waisenhauspark (TV vom 7. September 2020) in Bitburg schreibt Ullrich Papschik aus Bitburg:

Über die Alkohol- und Drogen-Situation im Waisenhauspark wurde durch den TV schon oft und deutlich berichtet. Zuletzt wurde sogar berichtet, dass viele Bäume ausgelichtet wurden, um angeblich dunkle Parkecken einzuschränken.

Das Beschneiden von Bäumen und Büschen hat aber wahrscheinlich noch keinen Raben oder Alkoholdurstigen von seinem Vorhaben abgebracht. Was nützen auch viele große Warnschilder vor allen Parkeingängen, wenn keine Kontrollen, besonders in den Abendstunden, stattfinden?

Das Ergebnis sieht man auf einem Foto, aufgenommen bei der vorletzten Parkbank in der Nähe des französischen Regiment-Denkmals. Eine stattliche Schnapsflaschen-Sammlung wurde zwischen Faschingsdienstag und Freitagvormittag zwar in zwei vorhandene Mülleimern abgelegt.

Aber gleichzeitig zeigt das immer noch deutlich auf, dass sich trotz nicht übersehbarer Verbotsschilder immer noch coronauneinsichtige, alkoholdurstige und feierlustige Leute auf ihren alten Plätzen treffen. Leider in der Nähe des Kindergartens und ohne Rücksicht auf die vielen Bürger, die einfach nur gerne im Park in Ruhe spazierengehen möchten.