1. Meinung
  2. Leserbriefe

In einem Krieg würden alle verlieren!

Leserbrief : In einem Krieg würden alle verlieren!

Ukraine-Konflikt

Zum Interview mit Ost-West-Experte Winfried Böttcher zur Ukraine-Krise: „Der Friede in Europa ist sehr zerbrechlich“ (TV vom 14. Januar):

Danke für das sehr gute Interview mit Professor Böttcher! Wir sehen mit großer Besorgnis den Truppenaufmarsch an der russisch-ukrainischen Grenze. In Gebieten der Ostukraine herrscht schon seit Jahren Krieg – mit bislang mindestens 13.000 Toten. Nun droht eine direkte militärische Auseinandersetzung.

Die Schuldzuweisungen der meisten Politiker*innen und Medien  sind eindeutig: Präsident Putin ist der Aggressor, denn er hat Teile der russischen Armee für eine Invasion in der Ukraine zusammengezogen. Oder er droht zumindest damit, um russische Interessen durchzusetzen. Die Ukraine, der Westen sind im Lager der Guten.

Tatsächlich sehen wir keinen Grund, die militärischen Drohgebärden Russlands  reinzuwaschen. Aber auch „der Westen“ trägt eine Verantwortung, die Situation zu deeskalieren. Zu oft sind die Nato und vor allem die USA
arrogant und achtlos über die ebenfalls legitimen  Sicherheitsinteressen Russlands hinweggegangen. Stehen nicht die Versprechungen des damaligen US-Außenministers Baker und der Bundesregierung Kohl/Genscher im Raum, die Nato werde nicht an die Grenze der damaligen Sowjetunion expandieren?
Wir gestehen Israel zu Recht ein Selbstverteidigungsinteresse zu, das auch auf historischen Traumata beruht. Müsste das nicht auch für Russland gelten, in dem Abermillionen Menschen durch den deutschen Überfall im Zweiten Weltkrieg getötet wurden? Tatsächlich gilt es aber auch für die Ukraine, die etwa acht Millionen Tote durch die Deutschen beklagt. In dieser Situation sind wir gegen deutsche Waffenlieferungen an die Regierung in Kiew. Sie würden den gefährlichen Konflikt anheizen.

Krieg mitten in Europa? Wir appellieren an alle Politiker*innen guten Willens, einfallsreich und kreativ die Instrumente der Diplomatie einzusetzen, um eine tragfähige Lösung zu finden, die die Sicherheitsinteressen aller Seiten wahrt. In einem Krieg würden alle verlieren!