1. Meinung
  2. Leserbriefe

Gesellschaft: Ist das unsere neue Religion?

Gesellschaft : Ist das unsere neue Religion?

Zur Berichterstattung über die Digitalisierung schreibt Br. Stephan Reimund Senge:

„Wenn der Online-Kauf am günstigsten ist“, „W-Lan-Zugang in Intercity-Zügen“, „Smartphone-App hilft Urlaubern beim Kofferpacken“, „Ansichtskarten per online“, „Digitale Helfer für Reise-Apps“ – Zitate aus dem TV. Das scheint für mich als beobachtenden Zeitgenossen die neue Religion zu sein. 

Ich liebe eigenständiges Handeln, Suchen, Herausfinden und Ausprobieren und keine Knopfdruck-Erkenntnisse. Beim Gang durch Wittlichs Innenstadt entdecke ich immer mehr leerstehende, ehemals sehr einladende Geschäfte, die den Flair der Innenstadt ausmachten, auch der Buchhandlungen, wo der Kunde sich umsehen, Bücher zur Hand nehmen, anlesen, vielleicht in einer Leseecke, und sich informieren und kaufen konnte, dazu das Gespräch mit dem Fachpersonal. Heute haben hohe Ladenmieten und vor allem der Online-Kauf mit manchmal Bergen von Päckchen und Paketen, die die Zusteller heranschleppen müssen und die man bei Nicht-Gefallen wieder zurückschicken kann, vielen Geschäften den Garaus gemacht und helfen tüchtig dabei, dass unsere Innenstädte veröden.

In Himmerod im Museum sind nun Leseecken eingerichtet, ein klitzekleiner Beitrag zum Thema.

Br. Stephan Reimund Senge, Himmerod