Jagd auf Menschen

Zum Artikel "Killerspiele entsorgt" (TV vom 19. Oktober):

Ich bin wirklich auf die Wirkung der Proteste des Elternbündnisses gespannt und hoffe, dass offen über sogenannte "Killerspiele" diskutiert wird. So hätte ich vor allem von Herrn Schönfeldt, Vorsitzender des Verbandes für Deutschlands Video- und Computerspieler, gerne gewusst, was er denn so spannend, anregend oder was auch immer an diesen Spielen findet? Welche Faszination treibt ihn oder auch gerade Entwickler solcher Spiele an? Was empfinden solche Menschen bei diesen Spielen? Oder welchen Sinn haben diese Spiele? Schließlich erschießt und jagt man in solchen Spielen Menschen! Ich hoffe wahrlich auf eine offene Diskussion, gerade auch mit den Entwicklern, denn ich bin mir nicht sicher, ob diese überhaupt einschätzen können, welche psychologische Wirkung ihre Spiele haben können.



Oswald Steines, Trier

Computerspiele