Katholische Kirche

Zum Artikel "Priester: Vom Einzelkämpfer zum Teamarbeiter" (TV vom 2./3. Februar):

Es ist ein Skandal, dass zurzeit immer mehr über Jahrhunderte bestehende, sogar historisch bedeutende katholische Pfarreien einer sogenannten Strukturreform geopfert werden. Mancher gute Priester würde sich im Grab umdrehen, wenn er noch mitbekäme, wie amtskirchlich da mit seinem Erbe umgegangen wird. Offenbar will oder kann man den Schaden nicht erkennen, den man unserer katholischen Kirche und dem Christentum insgesamt zufügt. Man scheint amtskirchlich auch nicht wahrhaben zu können oder zu wollen, dass die Katholiken immer mehr selbst denken und sich nicht mehr, wie noch vor wenigen Jahrzehnten, willkürlich manipulieren lassen, sehr wohl zwischen Sinn und Unsinn trennen können und es auch tun. Jesus war bekanntlich kein Priester, hat nie ein Priestertum eingesetzt und offenbar auch keines gewollt. So hat es über Jahrhunderte auch weder ein Pflichtzölibat noch eine Priesterweihe gegeben. Geeignete Persönlichkeiten, Frauen wie Männer, standen den Gottesdiensten vor, die sicherlich nicht weniger wertvoll und gottgefällig waren als die heutigen, woraus zu folgern ist, dass Priester, von Jesus und dem Evangelium her, nicht erforderlich sind. Wenn unsere Kirchenführung wirklich Verantwortung für die Sache verspürt, sollte man darüber nachdenken, vom hohen Ross herunterzusteigen und sich wieder auf Jesus, das Evangelium und die Anfänge des Christentums zu besinnen. Dann würde die Strukturreform automatisch überflüssig und keine noch so kleine Pfarrei müsste geopfert werden. Alle Pfarreien könnten, wie in den christlichen Gemeinden der ersten Jahrhunderte, auch ohne Priester und ohne die geringsten Einschränkungen weiterbestehen und ihre Gottesdienste in ihrer vertrauten Heimatkirche, sogar auch mit Eucharistie, problemlos feiern. Geeignete Persönlichkeiten, wie sie im Urchristentum den Gottesdiensten vorstanden, dürfte es in jeder noch so kleinen Pfarrei auch heute noch geben. Was soll also das Ganze? Josef Berens, Rommersheim