1. Meinung
  2. Leserbriefe

Kerstin Born zur Klimakrise

Leserbrief : Die Natur wird sich rächen

Klimakrise

Zum Artikel „Ein Häusermeer auf einst grünen Wiesen“  (Trierischer Volksfreund vom 26. Juli) und anderen Texten:

 

Täglich lesen und hören wir mehr über die Folgen der Klimakrise, lesen veröffentlichte Studien und verfolgen die Berichte in den Medien. Es werden Straßenblockaden errichtet und demonstriert, um die auf das Verkehrsmittel Auto angewiesene Menschen auf die schlimmsten Auswirkungen von Treibhausgasen hinzuweisen. Es wird viel unternommen in verschiedenen Initiativen. Aber es wurde bis heute ein wichtiger Aspekt nicht ins Rampenlicht gestellt, vor allem nicht umgesetzt. Die schlimmsten Auswirkungen der Klimakrise entstehen unter anderem dadurch, dass man der Natur ihren Freiraum nimmt. Fleißig entstehen wieder und wieder „Häusermeere“, mitunter auch in besonders gefährdeten Gebieten. Als Konsequenz folgen kurz oder lang Naturkatastrophen, und die betroffenen Menschen stehen vor dem Nichts.

Da nützt es nichts, wenn die Maßlosen und  Unersättlichen eine klimaneutrale Papiertüte mit sich tragen,  um ihr Gewissen zu beruhigen. Mit der Natur lässt sich langfristig kein Geld verdienen. Sie wird sich nicht aufhalten lassen und sich ihren Weg suchen (müssen) und sich am Menschen rächen.