1. Meinung
  2. Leserbriefe

Literatur: Klassisch kostet es am wenigsten

Literatur : Klassisch kostet es am wenigsten

Zum Artikel „Alles Kindle, oder was?“ (TV vom 29. September) schreibt Barbara Hellinge:

Warum diese Schleichwerbung für Kindle in der Überschrift? Warum nicht etwas mit E-Book?

Ich hätte mir im Abschnitt „Gibt es versteckte Folgekosten“ mindestens dort einen Hinweis auf die immer noch preiswerteste Lesealternative, nämlich der klassischen Buchausleihe zum Beispiel aus der Stadtbibliothek Trier gewünscht: Dort gibt’s E-Book-Ausleihe statt E-Book-Kauf … und das online (und als App) für ganz Rheinland-Pfalz unter rlp.onleihe.de/.

Ich jedenfalls muß lediglich darauf achten, dass ich mein E-Book oder auch mehrere E-Books auf meinem Tolino (Achtung: Schleichwerbung) in der Ausleihe rechtzeitig verlängere.

Barbara Hellinge, Trier