1. Meinung
  2. Leserbriefe

Katholische Kirche: Kleine Zeichen

Katholische Kirche : Kleine Zeichen

Zum Artikel „In Trier-Süd bleiben die Glocken still“ über einen Geistlichen, der die Aktion des Bistums nicht unterstützt (TV vom 1. April) schreibt Petra Reuß:

Ich freue mich jeden Abend auf das Läuten der Glocken um 19.30 Uhr. Und die brennende Kerze auf meiner Fensterbank wird auch von denjenigen gesehen, die das Läuten der Glocken nicht hören können.

Kleine Zeichen der Solidarität – wie wichtig in diesen Tagen!

Petra Reuß, Konz