Politik: Lange genug herumgeeiert

Politik : Lange genug herumgeeiert

Zum Artikel „CDU debattiert über Kooperation mit AfD in Sachsen-Anhalt“ (TV vom 22./23. Juni) schreibt Siegfried Griese:

Wenn ich lese, dass der CDU-Politiker Ulrich Thomas aus Sachsen-Anhalt über eine Zusammenarbeit mit der AfD nachdenkt, schwillt mir der Kamm.

Mir ist klar, dass die AfD schon längst bei einer großen Zahl von Bürgern angekommen ist, sie ist ja sogar in der Bevölkerung salonfähig geworden. Der anfängliche Boykott in Diskussionsrunden oder gemeinsame Auftritte mit der AfD zu vermeiden, ist längst vom Tisch. Ja, allem Anschein nach erkennt man nicht die Tendenzen in der Politik und geht lieber seiner eigenen Macht nach, anstatt sich endlich um eine neue Form der Politik für den Bürger zu kümmern. Wo sind unsere Volksvertreter? Welche Interessen werden wahrgenommen und  wie viel Anpassung ist bereits erfolgt? Vielmehr zerfleischt man sich in den Parteien und folgt den Ausführungen der Lobbyisten, denn von dort weht der Wind. Politiker eiern herum, und klare pragmatische Lösungen stehen in weiter Ferne.

Siegfried Griese, Trier