Laut lachen

Zum Artikel "Die 20er Jahre leben" (TV vom 18. Januar):

Längst ausverkauft, aber für einen Liebhaber der Otto-Reutter-Melodien der Berliner 20er Jahre ist es möglich, doch noch im Chat Noir Platz zu finden. "Alles wegen der Leut" - ein mehr als zweistündiges, sehr gelungenes Programm. Die von Ewald Schu aus Konz-Oberemmel und seinem Pianisten Christoph Schach vorgetragenen Couplets waren dank viel Einfühlungsvermögens eine treffliche Charakterisierung der Berliner 20er Jahre, die in den Texten teilweise voll in die Gegenwart passten und zeitlose menschliche Eigenschaften beschrieben. Dazu lockerte das Ensemble "Chor act" (Leitung Christoph Schach) die Vorträge durch Berliner Lieder dieser Zeit ("Veronika, der Lenz ist da") weiter auf, so dass Reutters Auffassung, es sollten die Gäste nicht nur schmunzeln, sondern auch laut lachen, voll aufging.

Walter Krug, Trier

unterhaltung