Leere Worte

Politik

Zum Artikel "Zig Millionen für den Naturschutz" und zum Schwerpunkt "Nationalpark" (TV vom 27./28. Mai):
Ich freue mich für den Nationalpark über den Geldsegen für dieses tolle Projekt. Gleichzeitig drängt sich mir die Frage auf, ob nun andere Gebiete aufgegeben werden. Dieser Eindruck drängt sich auf, wenn man sieht, wie Berge und Wälder in der Vulkaneifel ungeniert weggebaggert werden, ohne dass die Verantwortlichen eingreifen. "Gesundland", Mineralbrunnen, UnescoPark sind dann nur leere Worte in einer bald ausgeräumten Grubenlandschaft.
Ralf Müller
Hillesheim