Leider nichts Neues

Zum Artikel "Jazzender Schlagerstar" (TV vom 1./2. September):

Schade, dass Frau Emmerling offensichtlich ein anderes Konzert besucht hat als ich. Bei der Lektüre der von ihr verfassten Kritik könnte man das Gefühl bekommen, man hätte das vorgezogene Weihnachtskonzert von Guildo Horn im Brunnenhof verpasst. Meines Erachtens taugt gerade mal der erste Halbsatz ihres Berichtes dazu, einen Eindruck von dem Konzert zu bekommen. Tatsächlich haben die herausragenden Musiker der Band "Brassolution" mit der kubanischen Sängerin Niwver Navarro es nach verhaltenem Beginn geschafft, zum Ende des ersten Sets mit ihrer Musik zu begeistern. Leider wurde uns eine Fortsetzung nach der Pause verwehrt. Der dann folgende Auftritt von Guildo Horn war letztlich das, was der "Meister" seinem Publikum immer bietet. Es war aber leider auch nicht mehr und leider schon gar nichts Neues. Ich hatte mir etwas anderes erhofft. Ganz offensichtlich ist es einer Vielzahl von Zuhörern genauso ergangen. Anders kann ich mir nicht erklären, warum so viele Gäste den Brunnenhof lange vor dem Ende der Veranstaltung verlassen haben. Von den von Anke Emmerling beschriebenen Jubelarien zur "Hölle" habe ich nichts mitbekommen, und beim "Finale furioso" war ich glücklicherweise schon gegangen.Stefan Zawar-Schlegel, Gusterath musik