1. Meinung
  2. Leserbriefe

Leserbrief zum Bericht über Hygienevorsorge beim Schlachthof Simon

Hygiene : Nicht immer mit Abstand

Corona

Zum Bericht über Hygienevorsorge-Bedingungen beim Schlachthof Simon (TV vom 13. Mai) schrieb uns Joachim Mehlen aus Wittlich:

Es ist ja alles schön und gut, was Herr Simon da sagt. Im Betrieb mag dieses zutreffen, aber nicht vor oder nach der Schicht der Arbeiter vor dem Schlachthof .Ich fahre jeden morgen gegen 6.15/6.20 Uhr an der B 49 entlang. Dort sieht man die Arbeiter zum Schlachthof oder zu Unterkunft gehen. Nebeneinander in Zwei-, Vierer- oder Sechser-Gruppen ohne Abstand, ohne Mundschutz. Mein Weg führt mich direkt am Schlachthof vorbei zur Arbeit. Hier können Sie morgens sehen, wie die Arbeiter zu Arbeit kommen oder nach Hause fahren. Zu Fuß, mit dem Auto mit mehreren Personen drin. Dann sollten Sie Herrn Simon doch mal fragen, wozu Schulungen, wenn sich draußen keiner dran hält. Machen Sie sich selber ein Bild davon, wenn Schichtwechsel ist. Ich sehe es hier nur morgens, aber wie ist das mittags und abends?

Ich würde mich sicher fühlen, wenn die Firma Simon hier noch Maßnahmen ergreift.