Leserbrief : Die Eltern sollten entscheiden

Schulöffnungen

Zum Artikel „Debatte über Schulöffnungen“  (TV vom 17. Februar) schreibt Michaela Fuchs-Strehlke aus Kindenheim:

Ich bin Mutter von zwei Grundschulkindern. Schülern und Eltern eine normales Leben vorzugaukeln und damit das Leben aller zu gefährden, ist falsch. Eine Impfung, die greifbar nahe ist, nicht abwarten zu können, ergibt keinen Sinn. Ein gesundes Kind kann lernen, ein krankes Kind nicht. Die Kinder im Homeschooling sind gesund. Die Eltern sollten über die Gesundheit ihrer Kinder entscheiden. Die Politik entmündigt die Eltern. Das ist eine Pandemie und kein politischer Wettstreit.