Leserbrief Ziehen wir uns warm an!

Energiepolitik

Eine satirische Anmerkung zum Artikel „Heizen mit Holz ist schädlicher als gedacht“ (Trierischer Volksfreund vom 14. Februar):

 

Können wir in Deutschland auf eine blühende Pulloverindustrie hoffen? Es könnte sein, denn Klimaaktivisten stellen jetzt auch das Heizen mit Holz infrage! 

Da Kernkraftenergie zukünftig nur noch importiert wird, der Kohleausstieg beschlossen ist und die energetischen Vorgaben den Hausbau, einhergehend mit einer unsozialen Steuer- und Preispolitik, zunehmend vereiteln, sprechen die Anzeichen dafür.

Wenn dann das Holz von irrsinnigen Rodungen für die „Windmonsterparaden“ verheizt ist, gibt es möglicherweise den lang erhofften Wirtschaftsaufschwung – durch die Produktion dicker Wollpullover.

Aber auch diese Aufschwungprognose ist vage, da noch umstritten ist, ob die Pullover per Dekret nur aus Billiglohnländern bezogen werden müssen oder selbst zu stricken sind.

Also – ziehen wir uns warm an!