Leserbrief : Man sollte der Ampelregierung eine faire Chance geben

SPD und Ampelkoalition

Zum Leserbrief „Koalitionspartner der SPD sollen mal über ein Jamaika-Bündnis nachdenken“ (TV, 4. Mai):

Mit Verlaub, die Ansichten des Leserbriefschreibers kann ich in keinster Weise teilen. Den Bundeskanzler als „Leiseschleicher“ und „Katzenkanzler“ zu bezeichnen, finde ich respektlos und keinesfalls angebracht. Man sollte der Ampelregierung eine faire Chance geben. Die bisherigen CDU-geführten Regierungen wurden auch nicht bereits nach 100 Tagen verrissen.

Diese Regierungen hatten nicht die Bürde eines Krieges in Europa vor der Brust. Auch sind aus meiner Sichrt die Bemerkungen des Leserbriefschreibers zu Gesundheitsminister Lauterbach unangebracht und nicht richtig! Was hat sein Vorgänger Jens Spahn denn besser gemacht?

Zum Altkanzler Schröder und seiner Nähe zum Despoten Putin bleibt nur zu sagen, dass dies vom kleinsten SPD-Ortsverein bis zum Bundesvorstand verurteilt wird. Dass ein Parteiausschlussverfahren nicht so einfach zu bewältigen ist, hat man im Falle Sarrazin jedenfalls gesehen. Abschließend bleibt mir nur zu sagen: Gebt der neuen Ampelregierung eine faire Chance und nicht schon einen Verriss nach etwas mehr als 100 Tagen!