Leserbrief : Eines demokratischen Staates unwürdig

Corona-Politik

Zum Artikel „Kritik an Corona-Plänen der Ampel hält an“ und zum Kommentar „Corona-Kommunikation ist noch ausbaufähig“ (beide TV, 5. August):

Neue Maßnahmen ohne Datengrundlagen zu verhängen, ist keine Petitesse, die man beiläufig in einem TV-Kommentar erwähnt, sondern eines demokratischen Staates unwürdig. Am Anfang der Pandemie musste die Politik im Nebel stochern, daher waren die verhängten Maßnahmen verhältnismäßig. Inzwischen hat man die Erfassung der Neuinfektionen bis auf Ausnahmefälle ausgesetzt, die Untersuchung des Abwassers wird auf wenige Pilotprojekte beschränkt, die immer wieder woanders neu aufgesetzt werden und damit keine zuverlässigen Daten liefern.  Gleichzeitig wird ein europaweit einzigartiges Durchseuchungsprojekt namens 9-Euro-Ticket aufgesetzt. Glaubt man allen Ernstes in den klimatisierten Dienstwagen, dass die chaotischen Zustände in der Bahn keine Auswirkung haben? Einen besseren Matchball für die „Querdenkerei“ hätte man nicht liefern können.