Leserbrief : Sollte sich die katholische Kirche doch eines Besseren belehren lassen?

Frauen in der Kirche

Zu den Artikeln „Mahnwache vor dem Trierer Dom: Frauen wollen Priesterinnen werden“, „Drinnen weiht der Bischof und draußen hagelt‘s Proteste“ und zum Kontra-Kommentar „Es geht auch ohne Priesterinnen!“ diese ironisch gemeinte Zuschrift:

Dem Kontra-Kommentar von Rolf Seydewitz zum Thema Priesterinnen in der katholischen Kirche  kann man nur zustimmen. Es reicht vollkommen, wenn Frauen in der Kirche sich um das Schmücken des Altars, Waschen und Bügeln der Messgewänder, Putzen der Kirchenräume und Aufbauen der Altäre für die Fronleichnamsprozession kümmern.

Gern gesehen sind sie auch als Haushälterin für die Herren der Schöpfung, wobei manchmal auch mehr Dienste als nur kochen, waschen und putzen erwartet werden.

Man sollte das (schwache) Geschlecht eben nicht überfordern. Oder sollte sich die katholische Kirche doch eines Besseren belehren lassen?