1. Meinung
  2. Leserbriefe

Debatte um Zustand und Zukunft des Eifeler Karnevals

Lesermeinung : Partner suchen bringt Erfolg

Zur Karnevalsdebatte meint dieser Leser:

Die Zeiten, in denen die Karnevalsvereine in jedem Dorf aus dem Boden geschossen sind, sind lange vorbei. Einige Vereine sollten sich doch Kooperationen mit Nachbargemeinden überlegen, um ihr Überleben zu sichern. Aus der Not heraus was zu machen, wird meistens in die Hose gehen. Das sieht man bei wirklich schlechten Sitzungen oder Mini-Umzügen. Das Problem liegt aber meistens an Einzelpersonen in Vorständen, die das nicht wahrhaben wollen und den eigenen Verein in die Knie zwingen. Partnerschaften mit Nachbarvereinen und Vereinen im jeweiligen Dorf tragen zum Erfolg bei. Wir haben in Tawern eine tolle Zusammenarbeit mit der Frauengemeinschaft, wo wir insgesamt vier ausverkaufte Kappensitzungen stemmen mit 130 Aktiven auf der Bühne. Traditionell gibt es nur alle zwei Jahre einen Umzug (seit 1985), beziehungsweise im anderen Jahr eine Kölsche Nacht mit Livebands, die sehr erfolgreich ist.

Thomas Koltes, Tawern