1. Meinung
  2. Leserbriefe

Leserbrief: Eine Baustelle, auf der es läuft

Leserbrief : Eine Baustelle, auf der es läuft

Zu unserem Bericht „Letzter Abschnitt wird asphaltiert“ (TV vom 23. Dezember) schreibt dieser Leser.

Baustellen sind oft nervig und problematisch, Umleitungen kosten Zeit und Geld, aber die Baustelle in der Bademer Straße in Kyllburg ist ein positives Beispiel. Auch wenn es auch hier Einschränkungen gab. So musste man in der „heißen Phase“ vom sonst nur 400 Meter entfernten Ortskern gar acht Kilometer Umleitung hinter sich bringen –  und das Ganze  zurück. Aber der Landesbetrieb Mobilität (LBM) und die ausführende Baufirma haben es – wie angekündigt – geschafft, vor Weihnachten fertig zu werden. Zudem wurde während der Bauarbeiten immer darauf geachtet, dass am Abend und am Wochenende der Weg frei war. Die handelnden Akteure waren immer darauf bedacht, die Belästigungen so gering wie möglich zu halten. Dafür an dieser Stelle einmal Lob und Dank für den positiven Willen und die Weitsicht – statt der ständigen Beschwerden über Baustellen. Was diese angeht, kann ich nur sagen: gut gemacht!

Christoph Josef Rebellius, Kyllburg