Leserbrief: Istanbul lässt grüßen

Leserbrief : Istanbul lässt grüßen

Zur Bürgermeisterwahl in Üdersdorf schreibt dieser Leser:

Sind wir soweit, dass wir nun solange wählen, bis der „richtige Kandidat“ gewonnen hat? Diese Situation haben wir offenbar in Üdersdorf. Zwei Wahlen – 2014 und 2019 – hat der Bewerber klar verloren. Was treibt ihn nun an, wieder zu kandidieren und ein neues Debakel erleben? Im Briefkasten fand ich einen Wahlwerbeflyer, eine tadellose Vita. Papier ist geduldig. Überörtliche Ehrenämter helfen dem Dorf nicht. Ein Bürgermeister braucht Rückhalt im Ort. Langjährige positive Vereins- oder Gemeinderatsarbeit hilft, das nötige Vertrauen zu erwerben. Das Amt ist eine große Herausforderung. Präsenz ist gefragt, ein Macher gefordert. Das ist mit festgelegten Bürozeiten nicht zu bewältigen. Meines Erachtens ist Zuverlässigkeit eine Grundvoraussetzung für ein solch schweres Ehrenamt. Wir haben die Wahl. Das ist Demokratie, ein Bürgerrecht. Damit sollte man sorgsam umgehen.