Leserbrief: Klischeefrei?

Leserbrief : Klischeefrei?

Beda-Markt

Die erste Frauenmesse in Bitburg, das hört sich gut an! Besonders im Jubiläumsjahr „100 Jahre Frauenwahlrecht“, in dem die politische wie gesellschaftliche Teilhabe von Frauen in den Blick genommen wird.

Leider aber hat die Frauenmesse zum Beda-Markt in Bitburg das Thema total verfehlt. Themen wie Vereinbarkeit von Beruf und Familie, Networking, Karriereplanung, Vorstellungen von Unternehmerinnen, Arbeitswelt 4.0 und vieles mehr konnte man hier nicht finden. Im Gegenteil: Tradierte Rollenbilder standen im Vordergrund. Eine Frauenmesse, auf der bereits im Eingang ein Staubsaugerstand das Niveau der gesamten Messe widerspiegelt, halten wir nicht für zeitgemäß. Hier wurde das Frauenbild auf Beauty; Wellness, Putzen und die Pflege von Angehörigen reduziert. Die Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Bitburg und des Eifelkreises wurden zu keiner Zeit in die Organisation und Planung einbezogen und distanzieren sich hiermit ausdrücklich von dieser „Frauenmesse“. Gerne bieten wir unsere fachliche Unterstützung für die Planung der nächsten Frauenmesse an!

Mehr von Volksfreund