Leserbrief : Ein Dankeschön

Zum Artikel „Von A wie Autoteile bis Z wie Zigarettenkippe“ (TV vom 8. März) äußert sich Ulrike Möhn aus Wittlich:

Zum Artikel „Von A wie Autoteile bis Z wie Zigarettenkippe“ (TV vom 8. März) äußert sich Ulrike Möhn aus Wittlich:

Die Reportage über die Vermüllung unserer Straßen zeugt von großem Umweltengagement. Dafür gebührt Redaktionsmitgliedern Nora John und Christian Altmayer ein großes Dankeschön! Verachtung gebührt all jenen, die sich, Müll wegwerfend, in ihren Karren auf den Straßen bewegen und für zivilisierte Menschen halten. Verachtung für Menschen ist ein starkes und auch durch die Vergangenheit belastetes Wort. Ich könnte es auch durch „grenzenlose Dummheit“ ersetzen. Viele unzivilisierte und rücksichtslose Menschen sind im Besitz eines Führerscheins und der dazugehörenden „Karre“. Zivilisiertheit zeichnet sich leider nicht durch den Besitz eines Autos aus, sondern ist eine Frage des Denkvermögens. Genau dieses scheint vielen nicht gegönnt. Wie sonst wäre diese Vermüllung zu erklären?