| 16:00 Uhr

Leserbrief
Neue Fressmeile

Folklore-Festival

Mein Vorschlag wäre, wenn es keinen Umzug mehr gibt, dass dann eine richtige Meile mit Buden geschaffen wird. Und zwar vom Festplatz an der Römermauer bis zum Konrad-Adenauer-Park.

Entlang dieser Achse sollten durchgängig Bier- und Weinstände, Frittenbuden, Mandelstände und was es so gibt, stehen. Das wäre eine schöne Verbindung vom Konrad bis zur Stadthalle und dem Grünen See. Und dort, auf dem neuen Festplatz, könnte es dann ein Open-Air-Konzert geben. Eine große Bühne mit Tischen und Bänken davor, die sich bis auf die andere Straßenseite ziehen und so eine Verbindung schaffen. Auch eine „Bedachung“ – vielleicht ein Sonnensegel –, die Schutz bei Sonne und leichtem Regen bietet, wäre toll. Das wäre ein toller Abschluss vom Spittel über den Konrad entlang der Budenmeile bis zur Hauptbühne auf dem neuen Festplatz. Dahinter noch ein Toilettenwagen und fertig.

Die anderen Spielstätten sollte die Stadt auf jeden Fall beibehalten. Das war sehr gut. Nur beim Modehaus Messerich hat man in der fünften Reihe nicht mehr so viel gesehen.

Brigitte Henkel, Bitburg