1. Meinung
  2. Leserbriefe

Leserbrief: Respekt geht verloren

Leserbrief : Respekt geht verloren

Umwelt und Corona

Zu illegalen Müllablagerungen hat uns dieser Leserbrief erreicht:

Seit dem 15. März sind die Kirchen genauso wie Schulen, Kinos oder viele Geschäfte geschlossen.

Besonders zu den Osterfeiertagen, wo viele Bürger sowieso schon frei hatten und nicht zur Arbeit gingen, aber auch keine Gaststätten besuchen oder Ausflüge und Verwandtschaftsbesuche machen konnten, wurden gerne wieder Spaziergänge unternommen. Auf jeden Fall in der näheren oder weiteren Stadt -und Landumgebung von Bitburg. Es ist traurig genug, dass es keine Karfreitags- oder Oster-Gottesdienste gab. Besonders schlimm ist es dann aber, wenn bei besinnlichen Spaziergängen einige Wegekreuze im Raum Mötsch und die kleine Weiler Kapelle, westlich von Bitburg, mit Landmaschinen-Schrott oder mit Party-Müll, Getränke- und Einweggrill-Packungen vermüllt sind, Papierkörbe überquellen oder der abgelagerte Müll halbabgefackelt wurde. Hieran kann gut erkannt werden, dass trotz Ausgangssperre manche zuerst an die eigene Partylaune denken und hierbei wohl sehr nacht- und feieraktiv sind. Andererseits scheint der Respekt vor christlichen Kulturgütern wie die kleinen, meistens schön gepflegten Wegekreuzen oder wie die kleine Kapelle mit zig brennenden Gebetskerzen , immer mehr verloren zu gehen.