1. Meinung
  2. Leserbriefe

Ihre Meinung: Ein Lied für die Mauer

Ihre Meinung : Ein Lied für die Mauer

Stadtgestaltung

Das Gedicht in spanischer Sprache in Berlin hat absolut nichts mit ­Sexismus zu tun. Es wäre wirklich schade, diesen Text in Berlin entfernen zu lassen. Allerdings passen die Zeilen auf keinen Fall auf die Betonmauer an der Burg Landshut. Ich schlage vor, folgendes, uraltes Mosellied, komponiert von Georg Schmitt, Text von Theodor Reck, auf der Mauer zu verewigen:

In weiten deutschen Lande

zieht mancher Strom dahin,

von allen, die ich kannte,

liegt einer mir im Sinn.

O Moselstrand, o selig Land,

ihr grünen Berge, o Fluss und Tal.

Ich grüß’ euch von Herzen

viel tausendmal.

Vielleicht wäre noch Platz für eine Mosellauf-Zeichnung unter obigem Text.