Leserbrief: Anwohner der Korumstraße in Trier wurden nicht informiert

Ihre Meinung : Anwohner wurden nicht informiert

Verkehr

Zu Berichten über die Bauarbeiten in der Straße Zum Pfahlweiher in Trier-Feyen/Weismark:

Seit Bekanntgabe in der Presse, dass die Straße Zum Pfahlweiher  ab der letzten Woche im Juli saniert wird – und das über ein Jahr und einige Monate – sind wir sehr erstaunt, dass man es nicht für nötig erachtete, die Anwohner der Korumstraße darüber zu informieren, dass wegen der Bauarbeiten die Stadtbusse durch die Korumstraße fahren. Ebenso nimmt der Verkehr zu, da es keine andere Ausweichmöglichkeit gibt.

Es wäre von Seiten der Stadt eine Benachrichtigung aller Anwohner der Korumstraße über diese weitreichenden und sehr belastenden Arbeiten eigentlich zu erwarten gewesen, dass diese Unannehmlichkeiten auf alle Anwohner zukommen: Lastwagenverkehr, Busse, auswärtige Fahrzeuge, die auf unserer Straße mit der Zeit massive Schäden verursachen werden.

Es ist absehbar, dass durch diese enorme Verkehrsbelastung der Straßenbelag leiden wird. Wer wird für die entstandenen Kosten aufkommen? Zahlung der Folgeschäden durch die Anlieger – was nicht rechtens ist in diesem Fall. Die Messungen des Staubausstoßes haben schon vorher Werte im hohen roten Bereich ergeben.

Mehr von Volksfreund