Licht ins Dunkel

Der Fisch stinkt ja bekanntlich vom Kopf her. Peter Rauen hat es allein in seiner Hand, sich beim Wahlvolk immer unbeliebter zu machen. Ein Parallelbeispiel für das Ungestüme dieses Menschen war das versuchte "Absägen" von Christoph Böhr.

Es ist höchste Zeit, dass Peter Rauen seinen Hut nimmt. Die Bürger unserer Region haben es verdient, einen besseren Abgeordneten in Berlin zu haben. Gleichwohl würde es der Kreisverwaltung Bernkastel-Wittlich gut tun, etwas mehr Licht in das Dunkel des Punktekontos zu bringen, sonst könnte nach allem Übel zuletzt der Schwarze Peter bei ihr hängen bleiben. Rudolf E. Georg, Enkirch