1. Meinung
  2. Leserbriefe

Manfred Rudolf: Erfolgreiche Desinformation

Leserbrief : Erfolgreiche Desinformation

Corona

Zu „Hip Hop, Piano und Politik: So war’s bei der Antilopen Gang vor der Arena Trier“ (TV, 31. Juli) und ein Konzert von Nena in Berlin, das abgebrochen wurde, weil die Sängerin die Konzertbesucher ermunterte, Corona-Auflagen zu ignorieren.

Warum gibt es so viele Menschen, die nur sehen, was sie glauben, und nicht glauben, was sie sehen. Nena stellte bei einem  Konzert die Corona-Regeln in Abrede und überließ es ihren Fans, sich an diese zu halten. Die Fans ignorierten daraufhin unter Beifall Maskenpflicht und Abstand mit der Folge, dass die Veranstaltung zum Ärger der Fans abgebrochen wurde.

Ich frage mich, wie kompetent ist diese Frau, dass ihre Fans ihr bedingungslos folgten und alle Warnungen der Virologen in den Wind schlugen.

Auch die „Experten“ der AfD sind in den sozialen Medien sehr aktiv, was die Desinformation anbelangt. Erstaunlich nur, wie erfolgreich sie damit sind. Welch ein Glück, dass es in der Vergangenheit diese selbsternannten „Experten“ noch nicht gab. Masern, Kinderlähmung, Diphtherie und Cholera sind durch Impfungen weltweit fast verschwunden.

Wenn der Staat nicht in der Lage oder nicht willens ist, Verantwortung für die Gesundheit,seiner Bürger zu übernehmen, sondern höchste Priorität den Bedenkenträgern einräumt, ist es um unseren Staat schlecht bestellt. Die Vernichtung ganzer Wirtschaftszweige sowie Tod, schwerste Erkrankungen werden meines Erachtens nach in Kauf genommen. 

Wer aus Egoismus sich nicht impfen läßt, sollte dafür nicht noch durch Geschenke, Geldprämien, kostenlose Tests belohnt werden. Mit Egoismus, Populismus ist die Welt nicht zu retten. Mir scheint, Wahlkampf und Pandemie schließen einander aus. Man kann nur hoffen, nach der Wahl zieht Sachverstand ins Parlament ein. Ich fürchte allerdings, es könnte dann zu spät sein.