Manipulation

Zum Artikel "Raser Rauen erneut zu schnell unterwegs" (TV vom 27. Juni):

Ohne einem Medienmacher unterstellen zu wollen, er manipuliere bewusst, ist die technische Möglichkeit dazu unübersehbar. Allein die Existenz der Massenkommunikationsmittel in fast jedem Haushalt öffnet der Außensteuerung Tür und Tor. Denn das sollte jeder Konsument wissen: "Wer Zeitung, Hörfunk, Fernsehen und Internet in seinem Gesichtskreis hat, setzt sich damit, ganz gleich, wie man den Inhalt bewertet, einer Beeinflussung aus. Er öffnet sich einer Welt, die er meist nicht mehr kontrollieren und auf Wahrheit überprüfen kann" (Peter Hahne). Im Artikel vom 27. Juni wird die Macht der Manipulation ganz offensichtlich. Joachim Winkler setzt noch einen drauf: gezielte Diffamierung und Beleidigung eines Abgeordneten und seiner Freunde aus dem Wahlkreis. Ist das Manipulation oder politisches Kalkül?Herbert Theisen, BitburgAnm. d. Red.: Herbert Theisen ist CDU-Funktionär; er leitet das Wahlkreisbüro von Peter Rauen.Politiker