| 10:39 Uhr

Ihre Meinung
Mehr Bürgernähe, Herr Landrat!

Kommunalpolitik

Zur Landratswahl-Berichterstattung erreichten uns folgende Zuschriften:

Herzlichen Glückwunsch, Gregor Eibes! Sie sind in Ihrem Amt als Landrat wiedergewählt worden. Mit 85 Prozent der Stimmen. Schade nur, dass ich Sie nicht kennen lernen durfte. Außer auf etlichen Plakaten, von denen sie mir von oben zulächelten. Oder von den Gratulations- und Gute-Laune-Bildern, die ich bislang von Ihnen in der lokalen Presse lediglich sehen konnte.

Hätte ein bisschen mehr Bürgernähe nicht auch Ihnen gut getan? Als unser Landrat? Nicht nur, dass vielen Bürgerinnen und  Bürgern Ihre Person und Ihre Tätigkeiten wohl eher weniger geläufig sind. Was machen Sie im Kreistag eigentlich? Wo ist der? Und wofür stehen Sie persönlich? Ich jedenfalls habe darauf gewartet, dass Sie sich Ihren Wählern persönlich vorstellen. Und uns zum Reden und Fragen und Diskutieren einladen würden.

 Das haben Sie nicht gemacht. Und ich glaube, Sie haben wichtige Chancen verpasst. Sich als Politiker berührbarer zu machen.  Sich zu zeigen und so für unsere Demokratie einzustehen. Dort, wo immer mehr um sie als Ganzes gerungen wird. Bei uns Menschen außerhalb der Gremien und Verwaltungen. Ihre CDU-Spitze versucht gerade, damit anzufangen. Ihnen stünde das auch gut zu Gesicht.

Mehr Mut, wir beißen nicht! Vielleicht kommen dann auch mehr zur Wahl. Mehr als die oder der eine von den vieren, die dürften. Ich jedenfalls wäre dann auch hingegangen.