Militär

Zum Artikel "Piloten aus Spangdahlem trainieren mit Tarnkappen-Jets über der Region" (TV vom 4. September):

Vor dem Hintergrund des Ukraine-Konflikts versuchen die USA uns glauben zu machen, man müsse hier Präsenz und Stärke demonstrieren. Wieder einmal wird versucht, ein Lügengebilde aufzubauen, um einen Krieg zu rechtfertigen.Wann begreifen die hierfür verantwortlichen Politiker in der EU und in Deutschland endlich, dass sie die Politik der Militarisierung, Kriegsführung und Destabilisierung beenden müssen? Viele unsere Politiker, allen voran die Bundesregierung, agieren in vielem als Marionetten der Besatzungsmächte. Offenbar scheut man sich, den USA offen zuzugeben, dass der einzige weltweite Terror von US-Bomben ausgeht. Wie unabhängige Studien ergeben haben, kosteten illegale Angriffskriege der USA auf andere Länder seit dem Jahr 2001 nicht nur eine Milliarde Dollar, sondern auch 500 Menschenleben. Pro Tag! Dazu kommen Wiederaufbaukosten in anderen Ländern, welche die menschliche Vorstellungskraft vermutlich sprengen dürften. Aber als Kolonie der USA sind unsere Politiker nur noch die Statisten - und es gibt "Demokratie für Deppen". Stellen wir uns wirksam jenen Mächtigen entgegen, die an Kriegen gut verdienen wollen. Die Zeit drängt! Ami go home! Norbert Harings, Stadtkyll