Mittelalterlich

Zur Seligsprechung von Papst Johannes Paul II. (TV vom 15./16. Januar):

Die Seligsprechung von Papst Johannes Paul II. überrascht mich. Mir kommt dies so vor, als lebe der Vatikan noch im Mittelalter. Dass ein schwerkranker Mensch auf Fürbitte des Papstes gesund geworden sein soll, kann ich nicht glauben und bin anderer Meinung.

Nicht der Papst, sondern nur der kranke Mensch selbst hat dazu beigetragen, gesund zu werden.

Wir sind alle Geschöpfe Gottes, sein Geist lebt und wirkt in uns allen. Es gibt keine Kraft unter dem Himmel, welche der menschlichen Seele gleich käme.

Unser Wünschen und Wollen, gesund zu werden, wird Wahrheit und wird sich realisieren, je stärker und größer der Glaube ist.

Der Geist Gottes ist das Bewusstsein der Seele. Heilen kann nur eine Kraft, die Kraft des Inneren selbst, die Seele.

Franz Josef Thesen, Schweich

katholische kirche